Warum und wie man cbd-hautpflege verwendet

Lernen sie

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt ist kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung. Lassen Sie sich bei Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand immer von Ihrem Arzt oder einem anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleister beraten.

Die Vorteile von CBD sind zahllos. CBD-Hautpflegeprodukte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit (Ulta und Sephora haben kürzlich eine Reihe von CBD-angereicherten Hautpflegeprodukten auf den Markt gebracht, und weitere werden sicherlich folgen). Die fehlende Regulierung bedeutet jedoch, dass viele der auf dem Markt befindlichen Produkte bestenfalls uneinheitlich und schlimmstenfalls völlig unwirksam sind.

Vorteile von CBD für Ihre Haut

Hautkrankheiten und -zustände können für diejenigen von uns, die Erfahrung damit haben, verheerend und niederschmetternd sein und das körperliche und geistige Wohlbefinden derjenigen beeinträchtigen, die sie haben. Angesichts des zunehmenden Einsatzes von scharfen Chemikalien in Hautpflegeprodukten ist es nur logisch, dass die Menschen nach biologischen und natürlichen Schönheitsprodukten suchen.

Schönheitsprodukte wie Gesichtsmasken, Tagescremes und Körperlotionen, die CBD als Wirkstoff enthalten, kommen rasch auf den Markt. Volles CBD und aus Hanf gewonnenes CBD sind natürliche Entzündungshemmer, die sich ideal zur Bekämpfung von Hauterkrankungen eignen.

Hauterkrankungen sind weit verbreitet. Tatsächlich sind jedes Jahr bis zu 50 Millionen Amerikaner von Akne betroffen. Zehn Prozent der Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens atopische Dermatitis, und etwa 16 Millionen Amerikaner leiden an Rosazea. Mehr als 7 Millionen Menschen leiden an Psoriasis. Während die meisten Erwachsenen über eine Reihe von Hautpflegeprodukten verfügen, die ihnen helfen, ihre Probleme in den Griff zu bekommen, müssen andere auf verschreibungspflichtige Produkte zurückgreifen, um Linderung zu finden.

Viele dieser Hautkrankheiten sind an sich schon unangenehm und verursachen Brennen, Juckreiz, Schmerzen oder allgemeines Unbehagen. Darüber hinaus kann sich das Auftreten bestimmter Hautkrankheiten negativ auf die psychische Gesundheit auswirken. Antimykotische und antibiotische Cremes werden häufig zur Behandlung von Hautkrankheiten verwendet. Schwerwiegendere Erkrankungen können den Einsatz von topischen Steroidmedikamenten erfordern.

Das Problem bei einigen dieser Medikamente ist, dass ihre Wirksamkeit bei regelmäßiger Anwendung nachlassen kann. Die fortgesetzte Einnahme von Antibiotika ist dafür bekannt, dass sie das natürliche Mikrobiom des Körpers stört, was sich negativ auf das Immunsystem der Haut auswirken kann. Diese Medikamente müssen auch regelmäßig verschrieben werden, was Sie daran hindern kann, Ihre Hautpflegeroutine zu etablieren. Leider sind viele Menschen nicht in der Lage, ihre Hautkrankheiten ohne diese Medikamente in den Griff zu bekommen.

CBD hält nun rasch Einzug in die Hautpflegeindustrie, und Forscher arbeiten daran, entzündungshemmende, sebostatische und antiproliferative Eigenschaften zu entdecken, die CBD zu einer brauchbaren Behandlungsoption für viele Hautprobleme machen könnten. CBD kann regelmäßig und ohne unerwünschte Nebenwirkungen eingenommen werden und kann in manchen Fällen verschreibungspflichtige Medikamente ersetzen.

Offiziell befindet sich ein Großteil der Forschung zu CBD bei Hauterkrankungen noch im Anfangsstadium, und die Forscher müssen noch weitere Fortschritte erzielen, bevor sich CBD als Behandlungs- oder Heilmittel etablieren kann.

Es ist bekannt, dass CBD schon vor Tausenden von Jahren als Heilpflanze verwendet wurde. Es ist heute als das magische Kraut mit unzähligen gesundheitlichen Vorteilen bekannt. Es ist dafür bekannt, dass es bei einer Vielzahl von Hautkrankheiten hilft, von Schuppenflechte, atopischer Dermatitis und Akne bis hin zur Linderung von Krampfanfällen, Stress und Schlaflosigkeit. Hier sind ein paar Gründe, warum CBD gut für die Hautpflege geeignet ist.

CBD ist ein Antioxidans und entzündungshemmend

CBD hat therapeutische und entzündungshemmende Eigenschaften und kann als Antioxidans besser wirken als Vitamin C und A. Es kann helfen, gereizte Haut zu behandeln und zu beruhigen, schmerzhafte Akne zu lindern und die Zellregeneration für ein gesünderes und jugendlicheres Aussehen zu fördern.

CBD produziert Lipide

Studien haben gezeigt, dass CBD in der Lage ist, Lipide zu produzieren, die wesentliche Bestandteile der Haut sind und eine entscheidende Rolle bei der Funktion der Hautbarriere spielen. So hilft CBD, die Hautzellen zu regulieren und zu behandeln, sowie die Hautfeuchtigkeit und die Barrierefunktion zu erhöhen.

CBD ist antibakteriell

Aufgrund der enthaltenen Terpene hat CBD starke antibakterielle, entzündungshemmende, antiseptische und talgreduzierende Komponenten. Wenn es auf die betroffene Stelle aufgetragen wird, kann es sowohl entzündungshemmend als auch antibiotisch wirken, um die infizierte Stelle zu heilen und zu behandeln.

CBD ist immunsuppressiv

CBD hat wie andere Cannabinoide immunsuppressive Eigenschaften, was bedeutet, dass es die Immunreaktion einer Person teilweise oder vollständig unterdrücken kann. Dies hilft CBD, Hautkrankheiten von innen heraus zu bekämpfen. Dies kann helfen, schwere Hautkrankheiten wie Schuppenflechte zu behandeln.

CBD bietet Schutz vor ultravioletten Strahlen

Hanföl aus Marihuanasamen ist reich an Fettsäuren, die Sonnenschäden entgegenwirken. Ultraviolette Strahlen werden mit einer Reihe von Hautkrankheiten wie Alterung und Krebs in Verbindung gebracht. Die Verwendung von CBD-Öl kann daher trockene Haut lindern und zu einer gesünderen, geschützteren Haut führen.

CBD stimuliert das Endocannabinoid-System

CBD stimuliert die Aktivität des körpereigenen Endocannabinoid-Systems. Das Endocannabinoid-System spielt eine Schlüsselrolle bei der Regulierung der Talgproduktion. Wenn Ihr Körper zu viel Talg produziert, kann CBD die Talgdrüsen beruhigen, indem es die Ölproduktion reguliert. Es kann auch für das dringend benötigte Gleichgewicht des mangelhaften Endocannabinoid-Systems sorgen.

Vorteile von CBD bei verschiedenen Hauterkrankungen

Unser Körper produziert Anandamid, ein natürliches Cannabinoid, das in unserem Gehirn entsteht. CBD wird verwendet, um Anandamid in unserem Körper über das Endocannabinoid-System zu erhöhen. Das Endocannabinoid-System hat das Potenzial, Schmerzen zu lindern. Wird CBD-Öl jedoch in die Haut einmassiert, wirkt es nur an der Stelle, an der es aufgetragen wird. CBD trägt dazu bei, Entzündungen und die Öl- oder Talgproduktion in der Haut zu kontrollieren, was, wenn es unter Kontrolle ist, die Akne deutlich reduzieren kann. Es gibt noch viel zu erforschen, aber Gesichtsspezialisten verschreiben es bereits zur Behandlung von trockener Haut, Schuppenflechte und zu Akne neigender Haut.

CBBD kann Schuppenflechte lindern

Schuppenflechte ist eine Hauterkrankung, bei der die Hautzellen schneller als normal wachsen und sich teilen. Infolgedessen beginnt die Haut Anzeichen eines Ekzems zu zeigen. Obwohl es noch keine Heilung für Psoriasis gibt, wurden verschiedene Medikamente entwickelt, um die Symptome zu lindern. CBD ist zu einem beliebten Mittel gegen Schuppenflechte geworden.

Viele Studien haben die Wirkung von CBD bei der Behandlung von Schuppenflechte gezeigt, vom Schweregrad bis zur Anzahl der Schübe. Da CBD entzündungshemmende Eigenschaften hat, kann es auch dazu beitragen, die Schmerzen zu lindern, die typischerweise durch Schuppenflechte verursacht werden.

CBD hilft bei zu Akne neigender Haut

Obwohl Akne am häufigsten in der Jugend auftritt, gibt es auch immer mehr Erwachsene, bei denen die Akne aufflammt. Fast Food, schlechte Hautpflege, Stress, Geburtenkontrolle und sogar Hormonstörungen können Faktoren für das Auftreten von Akne in späteren Jahren sein.

Akne wird durch eine erhöhte Sekretion von Talg und Propionibakterien verursacht. Der Talg spielt zwar eine wichtige Rolle beim Schutz der Haut, aber nur, wenn er in einem ausgewogenen Verhältnis steht. Wenn die Haut zu viel produziert, kann dies zu Akne führen. In jüngster Zeit hat man jedoch entdeckt, dass die örtliche Anwendung von CBD tatsächlich dazu beitragen kann, Akne zu reduzieren oder ganz zu stoppen.

Studien haben gezeigt, dass Cannabidiol die Talgproduktion reduziert, was das erste ist, was Hautärzte bei der Aknebehandlung zu reduzieren versuchen. CBD hat nicht nur entzündungshemmende Eigenschaften, sondern auch antibakterielle Wirkungen, die Propionibakterien, die Beulen unter der Haut verursachen, deutlich reduzieren.

CBD hilft bei atopischer Dermatitis

Dermatitis ist eine häufige Hauterkrankung bei Kindern. Etwa 10 % der Kinder unter sechs Jahren leiden unter Dermatitis. Dieser Zustand kann für Ihr Kind sehr unangenehm sein, vor allem wegen der roten und juckenden Ausschläge, die auf der Haut erscheinen. Obwohl Ärzte medikamentöse Cremes verschreiben, die die Symptome wirksam lindern können, haben diese auch viele Nebenwirkungen.

Diejenigen, die unter Dermatitis leiden, beginnen, nach natürlicheren Alternativmethoden zu suchen. Da CBD nachweislich entzündungshemmende Eigenschaften hat, kann es eine hervorragende Lösung für die Behandlung von Dermatitis, einer entzündlichen Hauterkrankung, sein.

Neben CBD-Öl können Sie sich auch für CBD-haltige Cremes oder Lotionen entscheiden. Die in CBD-Cremes enthaltenen Cannabinoide binden sich an die Cannabinoidrezeptoren in unserer Haut und helfen den Anwendern, sich von den verschiedenen Hautproblemen zu befreien. Eines unserer Lieblings-CBD-Hautpflegeprodukte, das wir ausprobiert haben, ist das Joy Organics CBD Skin Care Pack.

CBD hilft bei seborrhoischer Dermatitis

Diese Art von Dermatitis ist eine Hauterkrankung, die das Gesicht und die Kopfhaut betrifft. Häufig findet man sie auch hinter den Ohren und an den Ellenbogen. Die seborrhoische Dermatitis entsteht durch eine erhöhte Talgproduktion. Da CBD die Talgproduktion unserer Haut deutlich reduziert, kann es eine großartige Alternative zu den von Ärzten verschriebenen scharfen Medikamenten sein. Außerdem verlangsamt CBD die Proliferation von Hautzellen, die ein wichtiger Bestandteil der seborrhoischen Dermatitis ist.

CBD verleiht der Haut Elastizität und Jugend

Wenn Sie altern, altert Ihre Haut mit Ihnen. Natürlich verliert die Haut im Laufe der Zeit aufgrund von Kollagenabbau und Sonneneinstrahlung an Elastizität. Falten und fahle Haut sind die ersten Anzeichen der Alterung. Obwohl es viele Produkte auf dem Markt gibt, die behaupten, die Zeichen der Hautalterung zu reduzieren, halten nicht alle genau das, was sie versprechen.

CBD hält die Haut nicht nur ruhig und frisch, sondern versorgt sie auch mit antioxidativen Funktionen und Fettsäuren. Zusammen schützen sie Ihre Haut vor Austrocknung und Trockenheit. CBD stellt nachweislich die natürliche Ausstrahlung der Haut wieder her und kann die Hautstruktur insgesamt verbessern.

CBD versorgt die Hautoberfläche mit Feuchtigkeit

Ganz gleich, wie alt Sie sind, es kann eine echte Herausforderung sein, Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ja, Feuchtigkeitscremes können helfen, aber wir neigen dazu, sie zu oft zu benutzen, was zu einem Ungleichgewicht in der Fettproduktion unserer Haut führt. Die meisten Menschen erleben Schübe von Fettigkeit und Trockenheit, was oft zu einem frustrierenden Zyklus führt.

Auch wenn Ihre trockene Haut noch so hoffnungslos erscheint, kann eine topische CBD-Ergänzung genau das Mittel sein, nach dem Ihre Haut sucht. CBD-Öl enthält spezielle Antioxidantien, die die Haut nähren. Sie hat eine feuchtigkeitsspendende Funktion, die das Abschälen der Haut verhindert. Außerdem hat die Verwendung von CBD-Öl keinen Einfluss auf die Ölproduktion Ihrer Haut. Vielmehr reguliert es sie.

Was ist die richtige CBD-Dosierung, um Ihre Haut zu verbessern?

Die Dosierung von CBD-Topicals ist für jeden Menschen einzigartig, und die Menge an CBD, die für eine vollständige Linderung erforderlich ist, hängt von bestimmten Faktoren ab. Die beste Dosierung hängt vor allem von Ihrer Toleranz gegenüber Medikamenten auf Cannabinoid-Basis sowie von der Art und Schwere Ihrer Hautprobleme ab.

CBD-Topicals können in großem Umfang zur Linderung der Symptome der meisten Hautprobleme eingesetzt werden, aber es erfordert möglicherweise ein gewisses Maß an Ratschlägen und Kontrolle, um ein CBD-Hautpflegeprogramm zu entwickeln, das für Sie funktioniert. Wir empfehlen, mit einer Anwendung des von Ihnen gewählten CBD-Hautpflegeprodukts zu beginnen und so viel aufzutragen, dass die gesamte betroffene Stelle leicht bedeckt ist.

Denken Sie daran, dass es bis zu 30 Minuten dauern kann, bis CBD-Topicals zu wirken beginnen. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Zeit haben, um die Auswirkungen zu beobachten. Wenn Sie nach einer Anwendung keine Erleichterung verspüren, sollten Sie CBD so oft wie nötig erneut anwenden, um die Symptome zu überprüfen.

Es ist bekannt, dass CBD einige Medikamente beeinflussen kann, indem es mit bestimmten Leberenzymen interagiert, aber dies gilt möglicherweise nicht für topische Produkte. Sie sollten jedoch vorsichtig sein, wenn Sie CBD in Kombination mit verschreibungspflichtigen topischen Mitteln verwenden. Wenn Sie unsicher sind oder bereits täglich verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt über CBD informieren, bevor Sie damit beginnen.

Studien unterstützen die Verwendung von CBD für die Hautgesundheit

CBD wurde erstmals in den 1940er Jahren entdeckt, aber bis vor kurzem haben Forscher mehr Wert auf den therapeutischen Wert von THC gelegt. Unser wachsendes Verständnis der regulierenden Rolle des Endocannabinoidsystems im Körper hat zu einem Zustrom von Forschungsarbeiten über das nicht psychoaktive Cannabinoid geführt. Die meisten Belege beziehen sich auf die Verwendung von CBD bei Schuppenflechte, aber Studien haben auch die entzündungshemmenden und sebostatischen Eigenschaften von Cannabidiol hervorgehoben, die es für viele andere Erkrankungen wie Akne oder Ekzeme nützlich machen könnten.

Forscher haben Beweise dafür gefunden, dass das Endocannabinoid-System eine Rolle bei der Regulierung von Hautzellen spielt, und einige Quellen haben CBD sogar als potenziellen therapeutischen Weg für Hauttumore identifiziert. Da die Forscher wissen, dass sich das Gleichgewicht der Endocannabinoide direkt auf viele Aspekte der Hautgesundheit auswirkt, ist zu erwarten, dass sich die Forschung zu CBD für die Hautpflege weiter entwickeln wird. Derzeit gibt es zahlreiche Studien, die die enge Verbindung zwischen CBD und Hautpflege unterstützen:

  1. Cannabidiol wirkt entzündungshemmend

Eine Studie aus dem Jahr 2014 deutet darauf hin, dass Cannabidiol bei verschiedenen Hautproblemen nützlich sein könnte. „Zusammengenommen deuten unsere Ergebnisse darauf hin, dass CBD aufgrund seiner kombinierten lipostatischen, antiproliferativen und entzündungshemmenden Wirkung ein vielversprechendes Therapeutikum für die Behandlung von Akne vulgaris sein könnte.“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25061872

  1. Steuerung von Hautgenen durch Phytocannabinoide

Eine Studie aus dem Jahr 2013 legt nahe, dass CBD bei einer Reihe verschiedener Hauterkrankungen von Vorteil sein könnte, indem es die genetischen Unterschiede der Haut kontrolliert. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass „die Phytocannabinoide Cannabidiol und Cannabigerol Transkriptionsunterdrücker sind, die die Zellproliferation und -differenzierung steuern können. Dies deutet darauf hin, dass diese Substanzen (insbesondere Cannabidiol) das Potenzial haben, bei der Entwicklung neuer Behandlungsmethoden für Hautkrankheiten eine führende Rolle zu spielen.“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23869687

  1. Zweck von Cannabinoiden bei der Behandlung von Psoriasis

Eine Studie aus dem Jahr 2007. Eine Studie aus dem Jahr 2007 untersuchte den Einsatz von CBD bei Psoriasis und kam zu folgendem Schluss: „Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass CB-Rezeptoren zwar eine indirekte Rolle bei der Proliferation von Keratinozyten spielen, aber nicht wesentlich zu diesem Prozess beitragen. Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass Cannabinoide die Keratinozytenproliferation hemmen und daher eine mögliche Rolle für Cannabinoide bei der Behandlung von Psoriasis unterstützen.“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17157480

  1. Abschwächung der Dermatitis mit dem EC-System.

Eine Studie aus dem Jahr 2007 kam zu dem Schluss: „Cannabinoid-Rezeptor-Antagonisten verschlimmern die allergische Entzündung, während Rezeptor-Agonisten die Entzündung abschwächen. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Endocannabinoid-System eine schützende Rolle bei Hautkontaktallergien spielt und ein Ziel für therapeutische Maßnahmen darstellt.“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17556587

  1. Cannabinoid-1-Rezeptoren modulieren Entzündungen

Eine Übersichtsarbeit aus dem Jahr 2013 untersuchte die Funktion des Endocannabinoid-Systems in der Haut und kam zu dem Schluss: „CB1-Rezeptoren werden von CS in vivo funktionell exprimiert und tragen dazu bei, die Sekretion von proinflammatorischen Chemokinen zu begrenzen, die die T-Zell-abhängige Entzündung während der Effektorphase von CS regulieren.“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23585676

  1. Endocannabinoide modulieren epidermale Keratinozyten

Eine Studie aus dem Jahr 2011 untersuchte die Rolle der Endocannabinoide bei der Regulierung der Keratinozytenproliferation und legte nahe, dass die Beeinflussung des ECS eine wirksame Methode zur Behandlung von Psoriasis und Hauttumoren sein könnte. „Die hier berichteten Daten könnten dazu ermutigen, zu untersuchen, ob eine gezielte Beeinflussung des oben erwähnten ECS-Signalwegs der Haut eine nützliche ergänzende Strategie zur Behandlung hyperproliferativer menschlicher Dermatosen wie Psoriasis oder CC-abgeleiteter Hauttumore sein könnte.“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21248768

  1. Cannabinoide und menschliche Keratinexpression

In einer Studie aus dem Jahr 2013 wurde die Rolle des Endocannabinoidsystems bei der Regulierung von Keratinozyten weiter untersucht. Die Studie kam zu dem Schluss, dass „Cannabinoide und ihre Rezeptoren ein neues, klinisch relevantes Element bei der Kontrolle der menschlichen K6- und K16-Expression darstellen“

Für weitere Informationen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23638377

Die besten CBD-Produkte für die Hautpflege

CBD kann legal online gekauft werden – solange es aus Industriehanf und nicht aus Marihuana gewonnen wird. Die Kunst besteht darin, eine Marke zu finden, die diesen leistungsstarken Inhaltsstoff in einer reinen Formel in einer wirksamen Kombination mit anderen guten Inhaltsstoffen anbietet.

Bei der Formulierung Ihrer Hautpflegeroutine mit CBD ist es wichtig zu bedenken, dass die Vorteile von CBD für die Hautpflege noch nicht bewiesen sind. Viele Menschen wenden sich jedoch den Cannabinoiden zu, da es zahlreiche anekdotische Berichte über Erfolge bei regelmäßigem CBD-Konsum gibt. Dies bedeutet, dass topische CBD-Produkte in erster Linie präventiv eingesetzt werden sollten. Danach können Sie punktuelle Behandlungen durchführen, um plötzliche Schübe zu bekämpfen, aber das Wichtigste ist die regelmäßige Anwendung. Es gibt viele verschiedene CBD-Hautpflegeprodukte, von denen jedes besser zu den individuellen Bedürfnissen passt. Für die meisten Hautpflegeprobleme empfehlen wir ein hochwertiges CBD-Vollspektrum-Öl oder eine mit CBD angereicherte Creme.

Beide Produkte verwenden denselben gesunden Inhaltsstoff – CBD-Vollspektrum-Öl. Der Hauptunterschied zwischen den beiden besteht in der Anwendungstechnik: Das Öl wird dünn aufgetragen und deckt eine größere Fläche ab, während die Creme eine dickere Konsistenz aufweist, die sich für gezielte Anwendungen eignet. Öle sind auch nützlich, um die Vorteile von CBD zu nutzen, ohne auf Ihre Lieblingsprodukte verzichten zu müssen, indem Sie CBD zu Ihren bestehenden Seren, Masken oder Gesichtslotionen hinzufügen.

Viele Menschen stellen fest, dass sie zusätzlich zu einer konsequenten CBD-Hautpflegeroutine, wie oben beschrieben, immer noch einen sicheren Weg brauchen, um mit plötzlichen Ausbrüchen umzugehen. Bei plötzlichen Hauterscheinungen wie Entzündungen, Akne oder Reizungen aufgrund chronischer Hauterkrankungen empfehlen wir einen CBD-Balsam, der dick aufgetragen wird und oft mit hochwertigem MCT-Öl kombiniert ist, einem Inhaltsstoff, der die Aufnahme von CBD durch den Körper fördert. Sie werden feststellen, dass mehrere Produkte in Ihre Hautpflege-Routine passen, und viele Menschen finden, dass die Kombination von Produkten hilft, viele Hauterkrankungen schnell und konsequent zu lindern.

Das beste CBD-Öl für Ihre Haut

Menschen haben Kokosnussöl und Teebaumöl in ihrer Hautpflege-Routine seit Jahrhunderten verwendet, aber es gibt einen weiteren wichtigen Inhaltsstoff zu verwenden – CBD-Öl. Für sofortige Feuchtigkeitszufuhr und Verjüngung tragen Sie das Leef Organics Wild Crafted Skin Oil direkt auf Ihr Gesicht auf, baden es oder fügen es Gesichtspeelings und -masken hinzu.

15% Rabattcode: K2C15

Beste CBD-Tagescreme für das Gesicht

Ersetzen Sie Ihre normale Creme durch eine CBD-Tagescreme für erfrischte und geschmeidige Haut. Viele von ihnen sind ölfrei, rein pflanzlich und speziell auf den natürlichen pH-Wert der Haut abgestimmt, um maximalen Schutz zu bieten. Mit CBD angereicherte Sonnenschutzmittel sind ebenfalls erhältlich.

Joy Organics hat eine Reihe von Hautpflegeprodukten entwickelt, die durch die Kombination von CBD mit anderen hautpflegenden Inhaltsstoffen das Aussehen und das Gefühl jeder Haut langfristig verbessern. Viele von ihnen sind ölfrei und vollständig botanisch formuliert und speziell darauf abgestimmt, mit Ihrem natürlichen pH-Wert zu arbeiten, um maximalen Hautschutz zu bieten.

20% Rabatt Code:

Beste CBD-Feuchtigkeitscreme für Ihre Haut

Mit der CBD-angereicherten Feuchtigkeitscreme von Karibo Beauty kann Ihre tägliche Hautpflegeroutine von den natürlichen nährenden und verjüngenden Eigenschaften von CBD profitieren. Diese Feuchtigkeitspflege kann morgens und abends verwendet werden und nutzt die feuchtigkeitsspendende Kraft von Ceramiden, die aufbauende Wirkung von Niacinamid und die beruhigende Unterstützung von CBD aus Bio-Hanf.

20% Rabattcode: KEY20

Das beste CBD-Sonnenschutzmittel für Ihre Haut

Mit CBD angereicherte Sonnenschutzmittel sind ebenfalls erhältlich. Wir lieben Savage CBD Sunscreen SPF 30 und 100 mg CBD.

15% Rabattcode: K2C15

Das beste CBD-Duschgel für Ihre Haut

Dieses erstaunliche Duschgel von Kush Queen wurde für die transdermale Absorption von CBD in den Blutkreislauf während des Duschens entwickelt, um eine maximale Bioverfügbarkeit der Cannabinoide zu erreichen. Mit einem unglaublichen Duft, der Zitrusfrüchte, pinke Grapefruit, Zitrone, Limette und Mandarine kombiniert, ist dieses Gel eine einfache Möglichkeit, die Vorteile von CBD im täglichen Gebrauch zu genießen und funktioniert als Körperreinigung, Shampoo und Gesichtswäsche, um Ihrem ganzen Körper einen gesunden CBD-Schub zu geben, während Sie ihn reinigen!

20% Rabattcode:

Die beste CBD-Seife für Ihre Haut

Diese CBD-Seife von Leef Organics kombiniert die feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Eigenschaften von CBD mit einem Repertoire an organischen Pflanzenstoffen, um eine nährende Reinigung für alle Hauttypen zu bieten. Wählen Sie aus 4 verschiedenen Kombinationen von CBD und anderen pflanzlichen Inhaltsstoffen, um das Aroma und die Hautpflege zu erhalten, die Sie lieben!

Sie können mit weißem Tee und Ingwer Energie spenden, mit schwarzer Kamille beruhigen, mit Gurkenmelone Feuchtigkeit spenden und mit Holzkohle und Tonerde reinigen.

15% Rabatt-Code: Eine Blattmaske mit weiteren wohltuenden Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure, Grüntee-Extrakt, antioxidativem Rosmarinblüten-Extrakt und feuchtigkeitsspendendem Schwarzem Süßholz-Extrakt.

20% Rabatt-Code. Sie spenden rissigen und trockenen Lippen Feuchtigkeit, machen sie wieder weich und geschmeidig und sind in frischen, zauberhaften Düften erhältlich. Viele großartige Unternehmen stellen hochwertige Lippenbalsame her, wie Ambary Gardens, CBDistillery, Veritas Farms und Green Goat.

10% Rabatt-Code: WILLKOMMEN10

YouTube video: Warum und wie man CBD-Hautpflege verwendet


Rate article
Übersicht über CBD-Produkte, Neuigkeiten und Ratgeber von The CBD Encyclopedia | TopCBDhempOilTrust