Hanftee mit cbd-blüten zubereiten

Uncategorized

Die Cannabisblüte soll den Geist und den Körper beruhigen. Bei manchen Menschen kann jedoch schon das erste Einatmen von Cannabisrauch die Sinne angreifen. Für Nutzer, die sich von Anfang an entspannen wollen, ist das Rauchen von Cannabisblüten also ganz klar ausgeschlossen.

Glücklicherweise gibt es auf dem Markt eine ganze Reihe anderer Methoden. Einige von ihnen, wie Gummibärchen und Tinkturen, können Sie kaufen, andere können Sie zu Hause selbst herstellen. In diesem Leitfaden erfahren Sie alles darüber, wie Sie Ihren eigenen Cannabistee zu Hause herstellen und was Sie tun können, um seine Wirkung zu verstärken.

Was Sie brauchen

Der Grund, warum sich immer mehr Menschen dem Cannabisblütentee zuwenden, ist, dass er einfach und billig herzustellen ist. Hinzu kommt die Tatsache, dass Sie den Tee nach Ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen können, was ihn zu einer offensichtlichen Wahl für Verbraucher mit geringer Toleranz macht.

Für die Zubereitung von Hanfblütentee benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Pergamentpapier
  • Backblech
  • Hanfblüten
  • Süßstoff Ihrer Wahl (am besten Honig)
  • Wasser

Es gibt eine Reihe weiterer Zutaten, die Sie hinzufügen können, um den Hanfblütentee nach Ihrem Geschmack zu gestalten. Aber wenn es sich um einen einfachen, alltäglichen Tee handelt, reichen diese Grundzutaten aus.

Wie man Hanfblütentee zubereitet

Das ganze Verfahren sollte nicht länger als vierzig Minuten dauern und umfasst eigentlich nur drei Schritte. Wenn Sie bereit sind, Ihre erste Tasse Hanfblütentee zuzubereiten, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Heizen Sie Ihren Ofen vor – Bevor Sie beginnen, heizen Sie Ihren Ofen auf 325°F vor. Dieser notwendige Schritt bereitet den Erhitzungsprozess für die Cannabisblüten vor, die Sie verwenden möchten.
    1. Bereite die Cannabisblüte vor und erhitze sie – Jetzt, wo der Ofen schön heiß ist, kannst du dich an die Arbeit machen und die Cannabisblüte vorbereiten. Legen Sie genügend Pausen ein, um Ihre übliche Dosis zu erreichen. Vielleicht möchten Sie ein paar Gramm Blüten hinzufügen, da das Trinken von Cannabistee die Potenz der Blüten schwächen kann.

    Entfernen Sie alle Stiele und Kerne und verteilen Sie die Bruchstücke auf einem mit Pergamentpapier ausgelegten Backblech. Dann wirf sie auf den Herd und warte 30 Minuten, bevor du sie herausnimmst.

    1. Weiche die Blüte ein und füge Honig hinzu – Wenn du die Cannabisblüte zu lange in heißem Wasser einweichst, kann das zu einem bitteren Getränk führen. Wenn Sie ihn jedoch zu kurz ziehen lassen, kann es sein, dass der Tee nicht die gewünschte Wirkung hat.

    Um die perfekte Stärke und den perfekten Geschmack zu erhalten, bringen Sie das Wasser zum Kochen und nehmen Sie es vom Herd. Lassen Sie die Mischung etwa zwei Minuten abkühlen, bevor Sie die aktivierten Cannabisblüten hinzufügen. Lassen Sie den Tee etwa 3-5 Minuten ziehen und schmecken Sie ihn mit Honig ab.

    Wie man Hanf-Tee stärker macht

    Es ist kein Geheimnis, dass der Verdauungsprozess diese wertvollen Cannabinoide abbaut und zu einer geringeren Potenz führt. Das ist der Grund, warum manche Menschen Cannabisblüten rauchen, obwohl sie das Rauchen nicht mögen – weil sie die höchste Bioverfügbarkeit der Cannabis-Chemie bieten.

    Wenn Sie also feststellen, dass Ihr Tee nicht so stark ist, wie Sie gehofft hatten, können Sie diese bewährten Methoden ausprobieren:

    Fügen Sie einen Booster hinzu

    Per Definition ist ein Booster eine Substanz, die die Wirkung einer anderen Substanz verstärkt oder verstärkt. Es gibt zahlreiche Mittel, die dazu beitragen, die Wirkung von Cannabis zu verstärken, und einige von ihnen befinden sich wahrscheinlich bereits in Ihren Küchenschränken.

    Grapefruitsaft, Zitronensaft, Zitronengras und Lavendel verbessern die chemische Struktur von Cannabis und erhöhen seine Aufnahme im Körper. Die Zugabe von ein paar Esslöffeln Saft oder einem Zweig dieser ausgewählten Kräuter zu Ihrem Tee kann dazu beitragen, die Potenz des Gebräus zu erhöhen.

    Nicht zu lange ziehen lassen

    Wenn Sie Cannabisblüten ziehen lassen, extrahieren Sie effektiv ihre Chemie. Diese Cannabinoide sind nicht so stabil, wie sie es sind, wenn sie in den Cannabisspitzen bleiben. Daher wird Ihr Cannabistee in den nächsten Stunden seine Wirkung verlieren.

    Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihr Gebräu trinken, bevor es vollständig abgekühlt ist. Während eine gekühlte Tasse Cannabistee immer noch einige Vorteile bieten kann, wird sie wahrscheinlich nicht ausreichen, um sich so wohl und entspannt zu fühlen wie eine frische Tasse.

    Erhöhen Sie Ihre Dosis

    Im Allgemeinen führt das Einweichen von Cannabistee zu einem schwächeren Erlebnis. Das liegt daran, dass der Prozess im Gegensatz zum traditionellen Rauchen mehrere Schritte umfasst, in denen die Blüte verarbeitet wird, bevor sie in den Körper gelangt.

    Außerdem müssen die Cannabinoide den Darm passieren, wo sie aufgespalten und absorbiert werden, so dass man nicht 100 % der Cannabinoide aus dem Gebräu erhält. Um dies zu bekämpfen, können Sie versuchen, Ihre regelmäßige Dosis zu erhöhen. Wenn Sie 0,3 g Hanfblüten für einen typischen Zug verwenden, verdoppeln Sie diese Menge, um die gleiche Wirkung des Tees zu erzielen.

    Kann Hanfblütentee Sie high machen?

    Das Schlüsselwort hier ist Hanfblütentee. Nach dem Agrargesetz von 2018 sind Hanf und alle seine Bestandteile bundesweit legal, sofern sie die entsprechende THC-Konzentration nicht überschreiten. Nach den Bestimmungen des Gesetzentwurfs darf jeder Teil der Pflanze Cannabis sativa L. nicht mehr als 0,3 Prozent THC enthalten, um als Hanf zu gelten.

    Tetrahydrocannabinol oder THC ist die wichtigste psychoaktive Verbindung in Hanf. Das ist der Grund, warum Marihuana eine kontrollierte Substanz bleibt und Hanf endlich von der gleichen Liste ausgenommen wurde.

    Wenn Sie die Hanfblüte für Tee verwenden, können Sie darauf wetten, dass Sie davon nicht high werden. Das gilt natürlich nur, wenn Sie Ihre Hanfblüten aus einer zuverlässigen Quelle beziehen.

    Es gibt Verkäufer, die Hanfblüten verkaufen, die keiner angemessenen Qualitätskontrolle oder Laborprüfung unterzogen wurden. Auf diese Weise verkaufen sie Produkte, die den gesetzlich zulässigen THC-Grenzwert überschreiten. In diesem Fall können Sie stattdessen einen Marihuana-Tee zubereiten, der Sie definitiv high machen kann.

    Und dieser Tee

    Einfach, bequem und unglaublich erschwinglich erweist sich Cannabisblütentee als der vernünftigste Weg, um Ihre Dosis köstlicher Cannabinoide zu bekommen, ohne ein Vermögen auszugeben. Halten Sie diese zuverlässigen Tipps bereit, wenn Sie sich eine frische Tasse zubereiten und die Kraft von Cannabis so genießen wollen, wie Sie es mögen.

    YouTube video: Hanftee mit CBD-Blüten zubereiten


Rate article
Übersicht über CBD-Produkte, Neuigkeiten und Ratgeber von The CBD Encyclopedia | TopCBDhempOilTrust